Salz für alle Sinne

Herringsen

Herringsen in der Soester Börde
Herringsen in der Soester Börde - © Gäste-Information & Marketing Bad Sassendorf

Herringsen, mundartl. Hiäringesen, ist 9 km südöstlich von Soest gelegen und besteht aus einem kleinen Haufendorf mit den Einzelgehöften "Herringser Höfe" und der Ostheide. Der Ort bildet mit einer durchschnittlichen Bodengütezahl von 54 das Schlußlicht aller Gemeindeteile von Bad Sassendorf.

Der sehr kleine, landwirtschaftlicher Flecken mit zum Teil guter Verbindung zur umgebenden Landschaft wird in ältesten schriftlichen Zeugnissen aus dem 13. Jh. (1280) als "Herwardinchusen" benannt. Der Ort liegt am südöstlichen Rand des Gemeindegebietes und grenzt an die Gemeinden Anröchte und Möhnesee.

Herringsen, eine lockere Reihung von fünf Einzelhöfen, gehörte bis zur kommunalen Neugliederung zum Amt Lohne. Die damals bebauten Bereiche sind auch heute im Ortsbild wiederzufinden. Dies gilt auch für die Straßen und Wege. Die landwirtschaftliche Prägung ist vorherrschend. Vorhandene Obstbaumalleen und Gehölzanpflanzungen gliedern sich sehr gut in die umgebende Landschaft ein.