Salz für alle Sinne

Beusingsen

Beusingsen, mundartl. Baisingesen, ist 5,5 km südöstl. von Soest gelegen und stellt sich als Haufendorf mit der Einzelsiedlung Sieplinghof dar. Beusingsen gehört somit in die Reihe der Dörfer wie Herringsen, Elfsen, Müllingsen, Lendringsen und Hiddingsen, die durch und zur Rodung angelegt wurden.

Das kleine, zum Teil noch landwirtschaftlich geprägte Dorf Beusingsen bildet den südlichen Abschluß des Gemeindegebiet. Kleine, parzellierte Bereiche wechseln sich mit größeren flächen- und gebäudereichen Hofstellen ab. Bis zur kommunalen Neugliederung gehörte der Ort zum Amt Lohne. Der alte Ortskern ist in seiner Grundstruktur und Ausdehnung im Wesentlich erhalten geblieben. Auf den Hofstellen sind hier und da neue Wohnhäuser entstanden, reine Neubaugebiete gibt es im Ort nicht. Nur südlich des Dorfes sind schon vor längerer Zeit einige  reine Wohngebäude entstanden.

Die zum Teil umfangreichen Scheunen und Ställe auf den großen Hofstellen wurden mit Ziegelsteinen gebaut und stellen wichtige, den Straßenraum begrenzende  Bauwerke dar. Dies gilt auch für die entlang der Ortsdurchfahrt und an Nebenwegen noch vorhandenen Bruchsteinmauern, die das Ortsbild prägend bestimmen. Da sie nicht freistehen, ist die Krone oft mit einer Hecke aus Weißdorn, Holunder, Liguster oder Lebensbaum bewachsen. Größter, bereits gestalteter Platz ist der Kirchplatz oder Lindenplatz.

Beusingsen weist über die Jahre eine stabile Struktur auf. Zu Beginn der 1960er Jahre gab es noch 20 landwirtschaftliche Betriebe. Die in der Mehrzahl Klein- und Keinstbetriebe wurden aber zumeist in den späten 1960er Jahren aufgegeben. Die Hofstellen liegen mit einer Ausnahme alle zu beiden Seiten der durch den Ort verlaufenden Hauptstraße.

Der südöstliche Dorfrand, am Sieplingshof, bietet größeren Gehölzbeständen Platz. Hier findet die örtliche Fauna in Obstwiesen und Hecken ihren Lebensraum. Ein dicht eingewachsener Hohlweg schließt sich an dieses Gelände an.
Obstwiesen, Hecken und Gehölzgruppen umgeben den Ort in aufgelockerter Form. Fließgewässer sind nicht vorhanden.