Salz für alle Sinne

Ev. Kirche St. Simon und Judas Thaddäus (Bad Sassendorf)

Eine Kirche mit besonderem Charme - Sst. Simon und Judas Thaddäus Bad Sassendorf

Beschreibung

Die Ev. Kirche Sst. Simon und Judas Thaddäus Bad Sassendorf ist eine dreischiffige, zweijochige Hallenkirche mit gerade geschlossenem Chor aus heimischem Grünsandstein. Sie ist als Nachfolge einer 1313 errichteten Taufkapelle vermutlich ab 1420 bis etwa 1500 im gotischen Stil erbaut undschließt den Reigen der mittelalterlichen Kirchbauten in der Soester Börde ab.
Das Innere der Kirche wirkt durch Rundpfeiler, Maßwerksfenster und Kreuzgewölbe, die erst 1905 eingezogen sind, lichter und offener als St. Pantaleon. Das Gestühl mit geschlossenen Bankreihen sowie die Kanzel und der Altar (ursprüngliche Form) stammen aus der Barockzeit. Die Apostelfiguren im Chorraum sind dem Ursprung der Kirche zuzuordnen, der steinerne Taufstein (1937 ausgegraben) gehörte vermutlich zur Vorgängerkapelle. Gottesdienste: Sonntag 10.30 Uhr.

freier Eintritt

Karte & Anreise

Ev. Kirche St. Simon und Judas Thaddäus (Bad Sassendorf)

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein