Loading...

Buschhüttener Eisenhammerweg

Bad Sassendorf / Outdooractive Touren / Buschhüttener Eisenhammerweg




58997055




58997056




Blick auf Buschhütten




58997095




58997094




58997108

Kategorie

Themenweg

Länge

12.7km

Zeit

3:35 Std.

Aufstieg

297m

Abstieg

291m

Altitude (Minimum)

256m

Altitude (Maximum)

379m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Start und Ziel des Rundwanderweges befinden sich im Mattenbachtal.

Zielpunkt der Tour:

Eigenschaften:

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch

Weitere Infos

Kreuztaler Themenwege

  • Haubergspfad im Historischen Hauberg Fellinghausen
  • Naturerlebnisweg Grubengelände Littfeld
  • Kindelsbergpfad
  • ROTHAARSTEIG Zugangsweg
  • Buschhüttener Eisenhammerweg
  • Reckhammer Auenweg in Littfeld
  • Quellenweg Osthelden

Sechs SGV-Abteilungen betreuen das rd. 275 km lange Wanderwegenetz in Kreuztal: die Abteilungen Littfeld, Krombach, Fellinghausen, Ferndorf-Kreuztal, Kredenbach und Buschhütten. Regelmäßig finden geführte Wanderungen statt, bei denen Gäste herzlich willkommen sind.

 

Ansprechpartner

Stadt Kreuztal Tourismus
Siegener Str. 3 / 57223 Kreuztal
Tel.: 02732/5 14 35 / Fax: 27 91 02 70
Mail: stadt_kreuztal@kreuztal.de und m_haeusig@kreuztal.de

www.kreuztal.de

Der Rundweg führt über 12,7 Kilometer und 409 Höhenmetern rund um Buschhütten. Er bietet mehere Aussichtspunkte mit Blick auf Buschhütten und die umliegenden Höhenzüge. Auf dem Weg sind außerdem Einblicke in die örtliche (Industrie-) Historie, Aspekte der Waldbewirtschaftung und in typische Buschhüttener Geschichten möglich – also eine Geschichtsstunde unter freiem Himmel.

Buschhütten ist seit Jahrhunderten von Eisengewinnung und -bearbeitung geprägt. Noch heute finden sich Zeugnisse aus dieser Zeit im Ort.  Als Thema wurde der alte wassergetriebene Eisenhammer aufgegriffen, der sich auf dem Gelände befand, wo heute die Firma Achenbach Buschhütten ansässig ist. Die drei Brüder Busch betrieben diesen Eisenhammer „Busch´s Hütte“, woraus sich bekanntermaßen der Name Buschhütten ableitet. 14 Infotafeln weisen unterwegs darauf hin.

Integriert in den Eisenhammerweg sind fünf Infotafeln der Waldgenossenschaft Hauberg Buschhütten zum Thema Haubergswirtschaft. Mit Hilfe von QR-Codes können im Internet weitere Bilder und Informationen vor Ort abgerufen werden.

Federführend zeichnet der örtliche SGV verantwortlich, unterstützt u. a. von der Waldgenossenschaft Hauberg Buschhütten, der Stadt Kreuztal, dem CVJM Buschhütten, der Schlosserei Görnig, der Firma Achenbach Buschhütten und Lisa Wobig. Eröffnet wurde der Themenwanderweg im Jahr 2019.

Gehzeit ca. 3,5 Stunden

Informationen

Wegbeschreibung

Der knapp 13 Kilometer lange Rundweg kann auch gut in zwei Etappen bewältigt werden. Er führt über die Höhen rund um den Kreuztaler Stadtteil Buschhütten und kombiniert das aussichtsreiche Erleben der waldreichen Landschaft mit Einblicken in die örtliche (Industrie-)

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom ‚Kulturbahnhof Kreuztal‘ fährt die Buslinie ‚R10‘ von der Haltestelle ‚Kreuztal P&R Bahnhof‘ in Richtung ‚Siegen ZOB‘. Nach ca. 10 Minuten Fahrzeit erreicht man die Haltestelle ‚Buschhütten Mattenbachstraße‘ (Alternativ eine Haltestelle weiter: ‚Buschhütten Achenbach‘). Der Zubringerweg startet an der Infopylone, die sich neben dem Achenbach Center (Edeka) befindet. Von hier aus gelangt man auf die Mattenbachstraße, die direkt zum Startpunkt des Eisenhammerwegs führt.

Anreise

Buschhütten ist ein Stadtteil von Kreuztal, den man über die B54 erreicht. Aus Fahrtrichtung Siegen kommend, befindet sich die Mattenbachstraße auf der rechten Seite, direkt hinter dem Achenbach Center mit Aldi und Edeka, und gegenüber der Feuerwehr.

Parken

Folgt man der Mattenbachstraße in Richtung Freibad und Friedhof, gelangt man auf den SGV-Wanderparkplatz ‚Friedhof‘, Straße ‚Zum Bergelchen‘. Direkt gegenüber dem Parkplatz startet der Eisenhammerweg. Alternativ ist es auch möglich, den Parkplatz des Freibads zu nutzen. Dieser liegt nur wenige Gehminuten vom SGV-Wander-parkplatz, damit auch dem Startpunkt des Eisenhammerwegs, entfernt.