Loading...

F5-Ortswanderweg Feudingen "Um Trauberg, Katzenberg und Hornberg"

Bad Sassendorf / Outdooractive Touren / F5-Ortswanderweg Feudingen "Um Trauberg, Katzenberg und Hornberg"




Scharfenstein




Muffelwild am Trauberg




Panoramablick




45955892




45955922

Kategorie

Wanderung

Länge

8km

Zeit

2:18 Std.

Aufstieg

115m

Abstieg

115m

Altitude (Minimum)

388m

Altitude (Maximum)

503m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Startpunkt ist die Wandertafel bei der Volksbank an der Sieg-Lahn-Straße

Zielpunkt der Tour:

Zielpunkt ist die Wandertafel bei der Volksbank in der Sieg-Lahn-Straße

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • Heilklima
  • kinderwagengerecht
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich

Weitere Infos

Dieser Weg wird vom SGV Oberes Lahntal Feudingen e.V. betreut und gezeichnet. Auf der Homepage des Vereins finden sich verschiedene Möglichkeiten zur Übernachtung und Einkehr.

Ortswanderweg Feudingen "Um Trauberg, Katzenberg und Hornberg"

Von der Wandertafel bei der Volksbank biegt der Wanderweg an der  Kreuzung rechts ab, um nach ca. 50 m erneut nach rechts in die Straße - Auf der Ley- zu gelangen. Über die Brücke der -Feudinge- und dem Bahnübergang gelangen wir entlang der Straße -Am Hornberg- zum Ortsausgang. Der Weg führt uns dann am Hang des Feudingetals bergan mit weiten Ausblicken über die angrenzenden Dörfer Rüppershausen, Oberndorf mit Kirche und Rückershausen mit Skigelände. Bevor wir nach einer Wegekreuzung in den Wald gelangen, lädt eine Bank zu einer kurzen Rast ein. Danach wandern wir weiter, immer dem Wanderzeichen -F5- folgend,  am Trauberg oberhalb des im Tal fließenden Laxbachs, durch den Fichtenwald nach Holzhausen. Nachdem wir hier den Wald verlassen haben, biegen wir an der zweiten Wegegabelung rechts ab. Nach kurzer Strecke, vorbei an einem offenen Stall eines landwirtschaftlichen Betriebes, biegen wir erneut rechts ab. Auf einem Wirtschaftsweg verlassen wir den kleinen Ort Holzhausen. An der erstfolgenden Wegegabelung halten wir uns rechts und wandern am Waldrand entlang ins weite Welschebachtal. Nach dem offenen Weg am Hang, betreten wir wieder den Wald und gehen rechts kurz bergauf. Dann führt der Wanderweg oberhalb von Bermershausen entlang bis in ein kleines Seitentälchen.  In der scharfen Linkskurve zweigt ein steil nach oben führender Weg ab, der eine anstrengende, aber lohnende Alternative, zum weiter nach unten führenden Wanderweg ist. Der Alternativweg führt ca 1 km nach oben. Dabei wird auf halber Höhe eine kleine Jagdhütte in einem weiten Linksbogen umlaufen, bis wir einen oberen Forstweg erreichen, der uns nach links zum Scharfenstein (N) führt,der in früheren Jahrhunderten als Versammlungsort von Dämonen und anderen zwielichtigen Gestalten galt. Auch soll es einen Tunnel bis zum Schloß in Bad Laasphe gegeben haben.  Das eindrucksvolle Naturdenkmal und der tolle Ausblick ins Lahntal, den man auch von einer Bank aus genießen kann, entschädigen für den mühevollen Aufstieg. Von hier hat man jetzt zwei Möglichkeiten, entweder man geht zurück zum Ausgangspunkt des Alternativweges, oder man geht den Weg weiter, der wie der untere Hauptweg, der nach der scharfen Linkskurve noch kurz bergab geht, aber dann in gleiche Richtung nur aus  unterschiedlichen Höhen nach Feudingen zurück führt. Nach dem Abstieg erreichen wir über den  Weg  - Am Vogelsang-  und die Sieg- Lahn-Str. wieder den Ausgangspunkt der Wanderung.

Informationen

Wegbeschreibung

Von der Wandertafel bei der Volksbank biegt der Wanderweg an der  Kreuzung rechts ab, um nach ca. 50 m erneut nach rechts in die Straße - Auf der Ley- zu gelangen. Über die Brücke der -Feudinge- und dem Bahnübergang gelangen wir entlang der Straße -Am Hornberg- zum Ortsausgang. Der Weg führt uns dann am Hang des Feudingetals bergan mit weiten Ausblicken über die angrenzenden Dörfer Rüppershausen, Oberndorf mit Kirche und Rückershausen mit Skigelände. Bevor wir nach einer Wegekreuzung in den Wald gelangen, lädt eine Bank zu einer kurzen Rast ein. Danach wandern wir weiter, immer dem Wanderzeichen -F5- folgend,  am Trauberg oberhalb des im Tal fließenden Laxbachs, durch den Fichtenwald nach Holzhausen. Nachdem wir hier den Wald verlassen haben, biegen wir an der zweiten Wegegabelung rechts ab. Nach kurzer Strecke, vorbei an einem offenen Stall eines landwirtschaftlichen Betriebes, biegen wir erneut rechts ab. Auf einem Wirtschaftsweg verlassen wir den kleinen Ort Holzhausen. An der erstfolgenden Wegegabelung halten wir uns rechts und wandern am Waldrand entlang ins weite Welschebachtal. Nach dem offenen Weg am Hang, betreten wir wieder den Wald und gehen rechts kurz bergauf. Dann führt der Wanderweg oberhalb von Bermershausen entlang bis in ein kleines Seitentälchen.  In der scharfen Linkskurve zweigt ein steil nach oben führender Weg ab, der eine anstrengende, aber lohnende Alternative, zum weiter nach unten führenden Wanderweg ist. Der Alternativweg führt ca 1 km nach oben. Dabei wird auf halber Höhe eine kleine Jagdhütte in einem weiten Linksbogen umlaufen, bis wir einen oberen Forstweg erreichen, der uns nach links zum Scharfenstein (N) führt,der in früheren Jahrhunderten als Versammlungsort von Dämonen und anderen zwielichtigen Gestalten galt. Auch soll es einen Tunnel bis zum Schloß in Bad Laasphe gegeben haben.  Das eindrucksvolle Naturdenkmal und der tolle Ausblick ins Lahntal, den man auch von einer Bank aus genießen kann, entschädigen für den mühevollen Aufstieg. Von hier hat man jetzt zwei Möglichkeiten, entweder man geht zurück zum Ausgangspunkt des Alternativweges, oder man geht den Weg weiter, der wie der untere Hauptweg, der nach der scharfen Linkskurve noch kurz bergab geht, aber dann in gleiche Richtung nur aus  unterschiedlichen Höhen nach Feudingen zurück führt. Nach dem Abstieg erreichen wir über den  Weg  - Am Vogelsang-  und die Sieg- Lahn-Str. wieder den Ausgangspunkt der Wanderung.

Sicherheitshinweise

Bitte halten Sie sich auf dem ausgeschilderten Weg auf. Der Weg ist mit dem Wegzeichen F5 gekennzeichnet.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Anreise nach Feudingen kann mit der Bahn bis zum Bahnhof Feudingen und von dort aus nach links ca. 150 Meter zu Fuß zur Wandertafel bei der Volksbank. Mit dem Bus kann die Anreise bis Haltestelle "Feudingen Ortsmitte" direkt zur Wandertafel bei der Volksbank erfolgen. Nähere Informationen zu den Verbindungen finden Sie unter: www.kurhessenbahn.de www.vws-siegen.de

Anreise

Die Anfahrt mit dem PKW erfolgt zum Feudinger Wandertafel an der Volksbank in Feudingen (Sieg-Lahn-Straße 28).

Parken

Es stehen ausreichend kostenfreie Parkplätze im Ortsgebiet zur Verfügung. Bestenfalls nutzen Sie den Parkplatz am Bahnhof Feudingen gegenüber des Landhotel Dörr oder die Parkplätze an der Volkshalle.