Loading...

Grenzsteinweg Erlinghausen

Bad Sassendorf / Outdooractive Touren / Grenzsteinweg Erlinghausen




Grenzstein Erlinghausen




Grenzstein Erlinghausen




Grenzstein und Wegweiser Erlinghausen




Wegezeichen Grenzsteinweg Erlinghausen

Kategorie

Wanderung

Länge

11.9km

Zeit

3:10 Std.

Aufstieg

149m

Abstieg

159m

Altitude (Minimum)

321m

Altitude (Maximum)

403m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Startpunkt der Tour:

Ein guter Startpunkt ist an der Kirche in Erlinghausen.

Zielpunkt der Tour:

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • kulturell / historisch

Im Marsberger Ortsteil Erlinghausen stehen entlang der Landesgrenze zwischen NRW und Hessen noch zahlreiche historische Grenzsteine als Zeugen einer vergangenen Zeit.  Zwar erfüllen sie heute ihre ursprüngliche  Funktion nur noch bedingt, da moderne Technik dies übernommen hat, doch bleibt ihr historischer Wert erhalten.

1663 wurden erstmals Landesgrenzsteine gesetzt. Insgesamt 315 Steine, davon 42 entlang der Gemarkung Erlinghausen.

Durch gemeinsame Bemühungen der Waldecker Nachbarorte und des Fördervereins „Use Erlinghausen“ mit dem Ortsbeirat Erlinghausen  konnten bis heute an ihren Standorten, bis auf einen Stein, alle erhalten oder erneuert werden.

Der Rundweg beschreibt mit Informationstafeln die Geschichte und einstige Bedeutung dieser Grenze. 

Informationen

Wegbeschreibung

Der etwa 12 km langen Rundweg beginnt in der Ortsmitte an dem  Grenzstein, der auf dem Grenzverlauf fehlt, da er wegen Dränagemaßnahmen vor Ort nicht mehr gestellt werden konnte. Er beschreibt mit Informationstafeln die Geschichte und einstige Bedeutung dieser Grenze. Eine durchgehenden Beschilderung führt entlang der Grenze und bietet gleichzeitig ein einmaliges Panorama mit einem Rundblick auf Obermarsberg, weiter über Essentho und dem Sintfeld vorbei am Fernsehturm in Wilbadessen, über das Waldecker Land bis hin zu den Kasseler Bergen. Im Verlauf des Weges schaut man über Kohlgrund und Udorf weiter in Richtung Massenhausen, um dann den Blick in das Sauerland zu richten. Hinter Giershagen  schaut man zum Langenberg und erblickt den Turm auf dem Ettelsberg. Die Rösenbecker Höhe und das Briloner Umland lässt sich vom Kreuz auf der Höhe betrachten, von wo sich ein abschließender Rundblick über Erlinghausen ergibt, bevor man zurück zum Ausgangspunkt kommt.

Sicherheitshinweise

In diesen Schutzgebieten gelten folgende Regeln: Bitte berücksichtigt die lokalen Hinweise zum Schutz der Natur. Bitte nicht abseits der Wege gehen. Bitte keinen Lärm machen. Bitte keine Steine oder Mineralien sammeln. Bitte keine Pilze sammeln. Bitte keinen Müll liegen lassen. Bitte keine Tiere füttern. Bitte nur auf den markierten Flächen zelten. Bitte kein offenes Feuer machen. Bitte keine Pflanzen pflücken. Bitte keine Pflanzen und Tiere aussiedeln.