Loading...

Hemer: Rundwanderweg Deilinghofen

Bad Sassendorf / Outdooractive Touren / Hemer: Rundwanderweg Deilinghofen




Abwärts vom Ostenberg




Felsenmeer Hemer




Aussichtsplattform zum Steinbruch




Oberhalb des Ortes Brockhausen




Blick in Richtung Balve




Um den Ostenberg




Wanderweg entlang des Felsenmeers




Wildpferde im Naturschutzgebiet

Kategorie

Wanderung

Länge

16.9km

Zeit

4:37 Std.

Aufstieg

352m

Abstieg

352m

Altitude (Minimum)

236m

Altitude (Maximum)

531m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Parkplatz des Sauerlandparks Hemer, Eingang Deilinghofen (281 m) Koordinaten: Geographisch 51.382430 N 7.788625 E UTM 32U 415700 5693050

Zielpunkt der Tour:

Parkplatz des Sauerlandparks Hemer, Eingang Deilinghofen

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • Rundtour

Waldreiche Wanderung im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge mit lohnenden Aussichten vom Ostenberg und der Balver Höhe.

Auf gut begehbaren Wegen bieten sich während der Wanderung immer wieder Aussichten, die vor dem Orkan Kyrill nicht möglich waren. Gemütliche Einkehrmöglichkeiten finden Sie auf der Tour im beschaulichen Ortsteil Deilinghofen, zu Beginn oder zum Ende der Wanderung. In der Nähe des Tourenstartpunktes am Sauerlandpark laden die wild zerklüftete Felsenlandschaft "Felsenmeer", ein in Deutschland einmaliges Geotop, oder die Heinrichshöhle mit ihren fantastischen Tropfsteingebilden zu einer Besichtigung ein.

Ein weiteres Highlight ist das Naturschutzprojekt auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz "Apricke", das sich mit seinen Heckrindern und Dülmener Wildpferden zu einem echten "Naturschatz" in Südwestfalen entwickelt hat. Die Aussichtsplattform erlaubt einen beeindruckenden Blick über den Steinbruch.

Der Sauerlandpark hält zudem eine Vielzahl an Angeboten für Familien, Naturliebhaber, Wissenshungrige oder Menschen mit Freude an Sport und Spaß bereit.

Informationen

Wegbeschreibung

Die Rundwanderung, die zukünftig mit dem Wegezeichen D markiert wird, startet am Parkplatz des Sauerlandparks, Eingang Deilinghofen. Von hier aus gehen Sie zunächst in Richtung des ehemaligen Truppenübungsplatzes  Apricke. Sie folgen dem asphaltierten Weg bis Sie links hinunter auf den Riemker Weg gelangen und das Dorf Riemke passieren. Über den Riemker Weg und den Klusensteiner Weg erreichen Sie den kleinen Ort Brockhausen inmitten malerischer Landschaft und bewaldeter Hügel. Von dort aus führt der Weg auf die Sauerland-Waldroute nach rechts, es geht aufwärts Richtung Balver Höhe. Diesen höchsten Punkt der Route erklimmen Sie, wenn Sie nach rund drei Kilometern an der großen Schautafel an der Wegekreuzung nach links gehen und den kleinen Pfad in Richtung Waldroute nach Ispei nehmen. Von oben schweift der Blick über das Sauerland. Sie gehen den rechten Weg weiter. An der Wegegabelung folgen Sie dem Weg D - auch auf der Waldroute -  nach rechts. Wer die herrliche Fernsicht vom Ostenberg genießen möchte, steigt an der großen Weggabelung weiter geradeaus bergauf. Der Streckenabschnitt wird hier ein wenig steil, was älteren oder untrainierten Wanderern schwerfallen könnte. Wanderer, denen der Weg zu mühsam wird, können den Abstecher zum Ostenberg auch aussparen. Zurück abwärts vom Ostenberg führt die Route nach rechts immer geradeaus zurück nach Deilinghofen. Über den Balver Weg gelangen Sie in den Ort. Wenn Sie die Hönnetalstraße überquert haben, laufen Sie über Gehwege entlang der Pastoratstraße durch den Ortsteil. Sie passieren den Kreisverkehr und biegen links in den Fußweg in den Büttmecker Weg, um dann rechts auf dem Sundwiger Weg zum Felsenmeer zu wandern. Von hier aus führt Sie die Route wieder direkt zum Parkplatz zurück.            

Anreise

Aus Richtung Ruhrgebiet, Hagen und den südwestfälischen Kreisen Olpe und Siegen: Mit dem Auto fahren Sie die Autobahn A 46 bis zur Anschlussstelle Hemer durch, biegen am Ende links in Richtung Hemer ab und folgen nach einiger Zeit nach rechts der Ausschilderung in Richtung Sauerlandpark. Dort fahren Sie am Haupteingang rechts die Deilinghofer Straße hoch, bis auf der linken Seite (hinter dem Sportplatz) der Parkplatz des Sauerlandparks Eingang Deilinghofer Straße kommt. Aus Richtung Ostwestfalen, dem Kreis Unna oder den südwestfälischen Kreisen Soest oder HSK:Bitte nutzen Sie die Autobahnen 2 bzw. 44. Fahren Sie auf der A2 bis zur Ausfahrt Rhynern und folgen Sie dann dem Verlauf der Bundesstraße 63 in Fahrtrichtung Werl. Fahren Sie auf die A445 in Richtung Arnsberg auf. Sie kreuzen jetzt die A44, die wir auch als Anfahrtsroute aus Richtung Paderborn empfehlen. Verlassen Sie die A445 an der Abfahrt Neheim-Hüsten. Folgen Sie jetzt der Bundesstraße 7 in Richtung Menden. Nutzen Sie die Bundesstraße 515, die zum Abzweig Hönnetalstraße führt. Ihr Ziel ist der Eingang „Deilinghofen“. Dort stehen Ihnen Parkplätze in ausreichender Anzahl zur Verfügung.

Parken

Freies Parken auf dem Parkplatz des Sauerlandparkes

Sauerlandpark Hemer




9519328

Di. – Fr. Montags ist der Ticketshop geschlossen.

Weiterlesen

Jübergturm im Sauerlandpark Hemer




49840536

Auf einer Höhe von 293,7 m über dem Meer steht der fast 24 Meter hohe Jübergturm im Sauerlandpark Hemer und bietet so eine fantastische Rundumsicht auf die Stadt und das umliegende Sauerland.

Weiterlesen

Klusensteiner Mühle (Hönnetal)




7774404

Unterhalb der Burg Klusenstein im Hönnetal gelegene Kornmühle mit rückseitigem Fachwerk, vermutlich aus dem 14.

Weiterlesen

Schutzhütte Balver Wald
Ehemaliges Feuerwehrgerätehaus (Sundwig)




7774170

Das Gebäude wurde 1911 in neugotischen, durch den Jugendstil stark beeinfluß ten Formen erbaut und zeichnet sich durch eine funktionsgerechte Trennung von Fahrzeughalle, Steigerturm und Dienstwohnung aus.

Weiterlesen

Felsenmeer




12035673

Im Felsenmeer in Hemer zeigen sich beeindruckende Felsenformationen, die sich über Jahrhunderte durch den Einfluss von Wind, Wasser und den Menschen gebildet haben, denn hier im Felsenmeer befindet sich eines der ältesten Abbaugebiete von Eisenerz Westfalens.

Weiterlesen

Felsenmeer




Outdooractive Poi Fallback Bild

Die bizarre Felsenlandschaft des Felsenmeeres ist durch den Einsturz von Karsthöhlen entstanden.

Weiterlesen