Loading...

Rundwanderweg Halver (▲) - Stippvisite in die "wilde" Natur

Bad Sassendorf / Outdooractive Touren / Rundwanderweg Halver (▲) - Stippvisite in die "wilde" Natur




Über Felder und Wiesen zwischen kleinen Siedlungen




Die alte Bahntrasse am Rand von Halver




Zu Beginn des Weges führt der Weg entlang grüner Wiesen




Blick auf die Alleestraße im Süden Halvers




Angekommen im Naturschutzgebiet




Teiche am Wegesrand

Kategorie

Wanderung

Länge

5.5km

Zeit

1:28 Std.

Aufstieg

55m

Abstieg

55m

Altitude (Minimum)

383m

Altitude (Maximum)

437m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D

Der Rundwanderweg in Halver, in der Region Oben an der Volme im Märkischen Sauerland, makriert mit dem Wegezeichen ▲, für die Wanderer von der Karlshöhe in Halver über weite Felder und Wiesen auf einer kurzweiligen Runde durch das Naturschutzgebiet "Wilde Ennepe".

Beginnend auf der Karlshöhe in Halver, über Wiesen und Felder, führt dieser Rundwanderweg im Süden Halvers uns über abwechslungsreiche Wege in das Naturschutzgebiet "Wilde Ennepe" und über eine alte Bahntrasse wieder zurück in Richtung Ortszentrum Halver. Die unterschiedlichen Wegearten, von Wiesenpfade, über Feld- und Waldwege, bis hin zu der geschotterten alten Bahntrasse bietet dieser kurze Rundwandeg viel Abwechslung für die Wanderer.

Informationen

Startpunkt

Halver, Karlshöhe

Wegbeschreibung

Wir starten oben auf der Karlshöhe in Halver und wandern vorbei an den dortigen Sport- und Reitanlagen. Der Weg knickt nun links die Wiese hinuter, führt uns durch ein kleines Waldstück, ehe wir über die Felder und Wiesen im Süden Halvers schlendern. Durch die Siedlung "Im Heede" bis hin zur Siedlung "Auf der Mark" wandern wir auf Feldwegen, ehe wir dann beim Bauernhof rechts abbiegen und in den Wald und somit auch in das Naturschutzgebiet "Wilde Ennepe" eintauchen. Nun schlengelt sich der Weg durch die einzigartige Natur hindurch, ehe wir das Naturschutzgebiet wieder verlassen und auf die alte Bahntrasse stoßen, welche uns nun wieder zurück nach Halver führt.

Sicherheitshinweise

Nach regenreichen Tagen kann der Boden, insbesondere im Naturschutzgebiet, vor Ort teilweise etwas aufgeweicht sein. Erste Hilfe: Im Notfall wählen Sie die Notrufnummer 112. Geben Sie die Rettungspunktnummer an. Rettungspunkte sind im Wald markierte Anfahrtspunkte für Rettungsfahrzeuge. Wenn der nächste Rettungspunkt nicht bekannt ist, kann Ihr Standort direkt per AML (Advanced Mobile Location) während des Notrufs abgerufen werden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der RB 52 aus Richtung Hagen oder Lüdenscheid kommend, Ausstieg am Bahnhof Schalksmühle. Kurzer Fußweg zur Bushaltestelle Mitte oder Rathaus und Umstieg in die Buslinie 85 in Richtung Halver und Ausstieg an der Haltestelle "Sparkasse ZOB". Von hier aus ca. 15-minütiger Fußweg (bergauf) zur Karlshöhe, wo die Wanderung startet. Weitere Busverbindungen finden Sie auf der Homepage der MVG.

Anreise

Anreise über die A45, Autobahnabfahrt Lüdenscheid, weiter im Lüdenscheider Ortsteil Brügge in Richtung Halver. Der B229 folgend und in Halver angekommen die zweite Ausfahrt im großen Kreisverkehr nehmen und bei der anschließenden Kreuzung links in Richtung "Meinerzhagen" und "Kierspe" fahren. Nun weiter geradeaus über die folgende Kreuzung und nach erreichen der "Spitze" und somit der Karlshöhe in Halver rechts halten und auf den (Wander-)Parkplatz abbiegen. Aus Richtung Süden (Bergisches Land / Rheinland) kommend Erreichen des Ortseingangs Halvers und nach wenigen Metern auf der Karlshöhe links auf den (Wander-)Parkplatz abbiegen.

Parken

Ein kostenfreier Parkplatz steht Ihnen auf der Karlshöhe, neben der Reitsportanlage, zur Verfügung.

Aussichtsturm Karlshöhe




Der Aussichtsturm in Halver

Auf einer Höhe von 23,5 Metern die Fernsicht vom Aussichtsturm Karlshöhe in Halver genießen.

Weiterlesen

Minigolf - Sterngolf




Minigolfanlage mit Blick auf die Karlshöhe

Minigolferlebnis auf der Karlshöhe in Halver, für Jung und Alt, für Groß und Klein.

Weiterlesen