Loading...

Rundweg auf der Sauerland-Waldroute in Sundern-Amecke

Bad Sassendorf / Outdooractive Touren / Rundweg auf der Sauerland-Waldroute in Sundern-Amecke




53152357




Amecke Dorf




Blick nach Seidfeld bei Krause Eiche




Der Airlebnisweg




Sagenstation Schatzgräber in Stockum

Kategorie

Wanderung

Länge

9.8km

Zeit

3:30 Std.

Aufstieg

224m

Abstieg

222m

Altitude (Minimum)

280m

Altitude (Maximum)

394m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Sundern-Amecke

Zielpunkt der Tour:

Sundern-Amecke

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit

Schöne Rundwanderung auf der Sauerland-Waldroute links und rechts des Sorpesees.
Wandern Sie zwischen Wald und Wasser auf der Sauerland-Waldroute in Amecke. Unterwegs begegnet Ihnen die Sage eines Schatzgräbers, es ergeben sich schöne Fernsichten und in den Einkehrmöglichkeiten mit Blick auf den Sorpesee können Sie eine gemütliche Pause einlegen - entweder während oder nach der Wanderung. 

Informationen

Wegbeschreibung

Startpunkt dieser aussichtsreichen Wanderung ist der Parkplatz im Strandweg in Amecke (Gebührenpflichtig!). Am Vorstaubecken mit dem "Airlebnisweg" geht es zunächst ohne Steigungen entlang. Mit dem Wanderzeichen Raute geht es nach Überquerung der "Hespe" anschließend kräftig bergan zum Landsberg. Rechter Hand folgt man nun der Sauerland-Waldroute, vorbei am Naturschutzgebiet "Hermkesiepen", wieder bergab zum Sorpesee. Am Parkplatz Julianenhütte biegt man links ein und folgt der Waldroutenmarkierung hinauf zum Höhweg. Schauen Sie sich ruhig mal um, die Aussicht ist klasse! Oben angekommen hält man sich rechts mit dem Wanderzeichen Am2 oder X24 wieder bergab. Längs der uralten "Krausen Eiche" und dem Naturschutzgebiet "Kamberg" gelangt man zurück nach Amecke.

Sicherheitshinweise

Informationen zu den Rettungstafeln an der Sauerland-Waldroute Meist verlaufen Wanderwege abseits von Ortschaften und Siedlungen und jeder Wanderer hat sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was wohl wäre, wenn es jetzt zu einem Notfall kommt. Wie kann ich hier gefunden werden? Wo bin ich überhaupt? Kann mich der Rettungsdienst erreichen? Im Ernstfall muss es aber schnell gehen! Daher ist die Sauerland-Waldroute durchgehend mit sogenannten Rettungsschildern ausgestattet. Auf den grün-weißen Plaketten, die an den Pfosten der Wegweiser angebracht sind, befindet sich eine Nummer, die Sie beim Absetzen Ihres Notrufes durchgeben müssen. Damit wissen die Rettungskräfte genau, wo Sie sich befinden und wertvolle Zeit kann eingespart werden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Eher nicht

Anreise

Von Sundern in Richtung Neuenrade

Parken

In Amecke Parkplatz Strandweg oder Julianenhütte (dann zerst hinauf auf den Höhweg)