Loading...

Über den Musenberg zum Allendorfer Bahnhof

Bad Sassendorf / Outdooractive Touren / Über den Musenberg zum Allendorfer Bahnhof




Kirche Allendorf




Blick vom Krusenberg




Bank am Weg

Kategorie

Wanderung

Länge

8.1km

Zeit

3:00 Std.

Aufstieg

160m

Abstieg

160m

Altitude (Minimum)

305m

Altitude (Maximum)

465m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Wanderparkplatz am Markt, Allendorfer Str. 53

Zielpunkt der Tour:

Siehe oben

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • Rundtour

Weitere Infos

Über weite Strecken sonnig, deshalb auf ausreichend Sonnenschutz achten!

Aussichtsreiche Wanderung über den 461 m hohen „Musenberg“ zum Allendorfer Bahnhof, an dem noch nie ein Zug abgefahren ist.

Eine schöne Wanderung, weitab der nächsten Straße. Erleben Sie Ruhe und Natur pur.

Informationen

Wegbeschreibung

Zunächst wandern Sie mit dem Zeichen Al3 vom kleinen Marktplatz in Allendorf durch den „Drei Königs Weg“, die „Altstadtstraße“, „Halmersreihe“ und „Oberer Stadtpfad“ und erreichen so den Allendorfer Park mit Teich und Spielplatz. Neben der Tennisanlage queren Sie die „Allendorfer Straße“ (Vorsicht!) und gelangen in die Straße „An der Linde“. Nach 200 m die „Plettenberger Str.“ queren und mit Al3 geradeaus zum Sportplatz wandern. Hier geht es links, dann rechts und kurz hinter der Bank beginnt links der Aufstieg zum Musenberg. Wenn Sie den Aufstieg scheuen, bleiben Sie einfach geradeaus mit der Markierung Am4. Der Weg verläuft am Fuß des Musenbergs entlang. Die Aussicht vom Berg ist allerdings nicht zu verachten!  Man blickt auf Langscheid und ein wenig Sorpesee, auf Wildewiese und Amecke. Das nächste Ziel ist die Schutzhütte am „Allendorfer Bahnhof“. Der „Allendorfer Bahnhof“ ist wohl der einzige Bahnhof im Sauerland ohne Schienen und Züge. Es handelt sich hier um eine Streckenkreuzung mitten im Wald. Waldarbeiter tauften diesen Ort Bahnhof, da von hier das geschlagene Holz gesammelt abtransportiert wurde. Nach einer kleinen, wohlverdienten Pause wird der „Ödenberg“ umrundet, auch hier gibt es wieder schöne Aussichten. Durch das weite „Alte Feld“ geht es wiederum aussichtsreich, vorbei an einem Pferdehof hinab nach Allendorf und zum kleinen Marktplatz zurück. Viel Natur und Landschaft zeichnet diese schöne Wanderung aus, viele Bänke laden zum Ausruhen und Genießen ein.

Sicherheitshinweise

Keine Sicherheitshinweise nötig

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug zum Bahnhof Arnsberg, dann mit der Buslinie R21 nach Allendorf

Anreise

1) Aus Richtung Dortmund / Münster Über die A 44 Dortmund – Kassel bis Kreuz Werl, dann A 445 Richtung Arnsberg bis Abfahrt Hüsten / Sundern, über die B 229 nach Hachen, dort Richtung Sundern und weiter nach Allendorf 2) Aus Richtung Kassel Über die A 44 Kassel - Dortmund bis Kreuz Werl, dann weiter wie unter Variante 1 beschrieben. 3) Aus Richtung Köln Über die A 4 Köln - Olpe bis Kreuz Olpe, auf die A 45 Dortmund - Frankfurt in Richtung Dortmund bis Abfahrt Olpe, über Attendorn, Finnentrop, Rönkhausen bis nach Allendorf. 4) Aus Richtung Frankfurt Über die A 45 Frankfurt - Dortmund bis Abfahrt Olpe, dann weiter wie unter Variante 3 beschrieben.

Parken

Marktplatz Allendorf, Allendorfer Str. 53, 59846 Sundern