Loading...

VolmeSchatz: Berge und Täler - "bemärkenswerte" Fernsichten

Bad Sassendorf / Outdooractive Touren / VolmeSchatz: Berge und Täler - "bemärkenswerte" Fernsichten




Die einzigartigen Fernsichten aus der Vogelperspektive




Blick über das Wandergebiet




Wegeverlauf entlang von Weiden und Baumreihen




Abwechlungsreiche Wege




Die kleine Brücke über die Ennepe im Startbereich




Thementafel am Wegesrand

Kategorie

Themenweg

Länge

8.4km

Zeit

2:17 Std.

Aufstieg

170m

Abstieg

170m

Altitude (Minimum)

321m

Altitude (Maximum)

396m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Wanderparkplatz Ennepetal / Nordeler Schleifkotten

Zielpunkt der Tour:

Wanderparkplatz Ennepetal / Nordeler Schleifkotten

Eigenschaften:

  • Rundtour

Weitere Infos

Der Themenwanderweg befindet sich aktuell noch im Aufbau. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang die fehlenden Markierungen.

Auf jeder (Themen-)Infotafel befindet sich ein QR-Code, über welchen Sie den Wegeverlauf und die Wegedetails abrufen können. Ausgewählte Infotafeln sind mit einem zusätzlichen QR-Code ausgestattet. Hier warten spannende, digitale Zusatzinfo darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

Als Gast im Wald zeigen wir Verständnis, Respekt und richtiges Verhalten, um Nutzen, Schutz und Erholung unseres Waldes zu sichern.

Auf dieser beschaulichen Runde zwischen Halver und Radevormwald wartet ein Auf und Ab auf den Wanderer – auch der Gefühle, denn hier bieten sich „bemärkenswerte“ Fernsichten.

Startpunkt des neuen Themenwanderweges in der Region Oben an der Volme ist der Wanderparkplatz „Nordeler Schleifkotten“ südlich von Niederbuschhausen. Die Wanderinformationstafeln entlang des Weges bieten Einblick in die beeindruckenden Aussichten der Region.

Highlight des Themenwanderweges ist der Abstecher zum Sportplatz in Halver-Schwenke; der Rastplatz „Tor nach Südwestfalen“ lockt mit Fernsichten Richtung Breckerfeld, Lüdenscheid und Nordhelle. Auch ein kleiner Ausflug auf den „Kreisch“ belohnt mit einer tollen Fernsicht über Hügel und Wälder, Wiesen und Felder sowie die Ennepetalsperre.

Am tiefsten Punkt der Strecke, nach 5 km, liegt die Löher Mühle (Löhrmühle) im Tal der Ennepe. Die wasserbetriebene Kornmühle wird 1552 erstmals urkundlich erwähnt, bestand aber vermutlich bereits im 15. Jahrhundert. In den 1980er Jahren wurden die Gebäude aus Bruchstein und Fachwerk aufwändig restauriert. Leider kann die Mühle nur von außen besichtigt werden, doch das ist sie allemal wert.

Informationen

Wegbeschreibung

Der Weg startet am kleinen Wanderparkplatz Ennepetal und folgt direkt einem Waldweg entlang von Wiesen und kleinen Wäldern. Nun knickt der Weg links ab und führt uns den Berg hinauf, ehe wir nun in der Kehre erneut auf einen Waldweg abbiegen. Von hier aus dem apshaltierten Wegeverlauf folgend, kann man auch einen Abstecher "auf den Kreisch" machen und die Fernsicht genießen. Der Wanderweg selbst führt zurück ins Tal, ehe der nächste Anstieg hoch nach Becke folgt. Auf der Anhöhe rechts abknickend verläuft der Weg nun nach Brenscheid und dann, durch den Wald hinuter, in Richtung Lohrmühle. Vom Tal aus führt der Weg nun erneut hinauf, diese mal in Richtung Schüreichhofen. Oben angekommen empfiehlt sich dann der kurzer Abstecher zum "Tor nach Südwestfalen", ehe der Weg nun weiter auf der Anhöhe herführt und rund um den Bollberg zurück zum Ausgangspunkt führt.

Sicherheitshinweise

Erste Hilfe: Im Notfall wählen Sie die Notrufnummer 112. Geben Sie die Rettungspunktnummer an. Rettungspunkte sind im Wald markierte Anfahrtspunkte für Rettungsfahrzeuge. Wenn der nächste Rettungspunkt nicht bekannt ist, kann Ihr Standort direkt per AML (Advanced Mobile Location) während des Notrufs abgerufen werden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Tour bzw. der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmittel leider nur schwer zu erreichen.

Anreise

Von der B229 aus - zwischen Halver und Radevormwald - knickt in einer Talsenke die Straße ins Enneptal ab. Dem schmalen Straßenverlauf nun folgen, ehe wir letztendlich den kleinen Wanderparkplatz erreichen.

Parken

Auf dem kleinen Wanderparkplatz im Ennepetal stehen ein paar Parkplätze für Pkws zur Verfügung.

Löher Mühle (Löhrmühle)




Das historische Mühlengebäude

Die Mühle im Tal der Ennepe hat vielleicht schon im 15.

Weiterlesen

Scheuerpfahl "Der in die Ferne schaut"
Aussichts- und Dorfplatz Schwenke (Tor nach Südwestfalen)




Sitzgruppe vor einzigartigem Panorama

Der Aussichts- und Dorfplatz Schwenke , auch " Tor nach Südwestfalen " genannt, beeindruckt mit einer toller Panorama-Rundumsicht hinein ins (Märkische) Sauerland.

Weiterlesen