Loading...

Waldlehr- und Erlebnispfad in Sundern-Allendorf

Bad Sassendorf / Outdooractive Touren / Waldlehr- und Erlebnispfad in Sundern-Allendorf




Wanderzeichen Eichenblatt




Das Fickeltünnesdenkmal in der Allendorfer "Altstadt"




Der Park in Allendorf

Kategorie

Wanderung

Länge

4.4km

Zeit

1:20 Std.

Aufstieg

122m

Abstieg

122m

Altitude (Minimum)

305m

Altitude (Maximum)

427m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Marktplatz Allendorf, Drei-Königs-Weg

Zielpunkt der Tour:

siehe oben

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch
  • botanische Highlights

Beim Waldlehr- und Erlebnispfad wurde das Ziel gesetzt, einen Pfad für alle Altersgruppen zu erstellen, in dem das Verständnis für den Wald, sowohl Erwachsenen als auch Kindern vermittelt wird. Anfang und Endpunkt des Pfades ist der "Klötzchenstand", der am Marktplatz in Allendorf an der Informationstafel zu finden ist. Das Wanderzeichen ist ein Eichenblatt.

Der ca. 4 km lange Pfad schlängelt sich um den Hausberg der Allendorfer, den „Kaukenberg“, in unmittelbarer Nähe zum viel besuchtem Freizeitgelände.

Auf ca. 35 einzelnen Tafeln werden neben den am Wegesrand vorkommenden Baumarten auch diverse Waldaufbauformen wie Eichenniederwald und Buchen-Voranbau erläutert. Verschiedene Waldbestände sollen mit Alter und Bewirtschaftungsform veranschaulicht werden. Aufgelockert wird der Pfad immer wieder durch Stationen, wo der Besucher aktiv werden soll. Hier kann der Wald und das Holz mit verschiedenen Sinnen erkundet werden. So ist z. B. beim Waldxylophon Gehör gefragt, um unterschiedliche Baumarten am Klang zu erkennen. Der Rindenhandlauf fordert den Tastsinn heraus, mit dem die gefühlte Rinde an den Bäumen in der Umgebung wieder zu finden ist.

Der Waldlehr- und Erlebnispfad ist für jedermann und zu jeder Jahreszeit frei zugänglich sein.

Informationen

Wegbeschreibung

Vom "Drei-Königs-Weg" wenden Sie sich in die "Altstadtstraße", der Sie nach links folgen. Über die Straße "Am Halmer" gelangen Sie, vorbei an Schützenhalle und Friedhof, zum Waldrand. Nun folgen Sie dem gut ausgeschilderten Weg um den Kaukenberg bis zur Aussicht am Purrhagen und weiter bis zur Freizeitanlage. Von hier geht es durch den Park zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Sicherheitshinweise

Auf den zahlreichen Pfaden besteht bei feuchter Witterung Rutschgefahr!

Anreise

 1) Aus Richtung Dortmund / Münster Über die A 44 Dortmund – Kassel bis Kreuz Werl, dann A 445 Richtung Arnsberg bis Abfahrt Hüsten / Sundern, über die B 229 nach Hachen, dort Richtung Sundern und weiter nach Allendorf, Drei-Königs-Weg 2) Aus Richtung Kassel Über die A 44 Kassel - Dortmund bis Kreuz Werl, dann weiter wie unter Variante 1 beschrieben. 3) Aus Richtung Köln Über die A 4 Köln - Olpe bis Kreuz Olpe, auf die A 45 Dortmund - Frankfurt in Richtung Dortmund bis Abfahrt Olpe, über Attendorn, Finnentrop, Rönkhausen bis nach Allendorf, Drei-Königs-Weg 4) Aus Richtung Frankfurt Über die A 45 Frankfurt - Dortmund bis Abfahrt Olpe, dann weiter wie unter Variante 3 beschrieben.