Loading...

Wiblingwerde: Von Weitem zu sehen - der Hahn auf der Kirchturmspitze

Bad Sassendorf / Outdooractive Touren / Wiblingwerde: Von Weitem zu sehen - der Hahn auf der Kirchturmspitze




Blick auf Nachrodt




Winterimpression




SGV Wanderwegweiser Wörden Hof Cordt

Kategorie

Wanderung

Länge

8.7km

Zeit

3:00 Std.

Aufstieg

290m

Abstieg

290m

Altitude (Minimum)

297m

Altitude (Maximum)

453m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Am Dorfplatz, 58769 Nachrodt-Wiblingwerde in Wiblingwerde

Zielpunkt der Tour:

Am Dorfplatz, 58769 Nachrodt-Wiblingwerde in Wiblingwerde

Eigenschaften:

  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich

Weitere Infos

Einkehrmöglichkeiten sind das Schloß Hotel Holzrichter (Do. Ruhetag) in Verserde und

in Wiblingwerde das Restaurant  Zur schönen Aussicht (Di. und Sa. Ruhetag, So. kein Mittagstisch)

Snack und Back (auch So. nachmittags zum Kaffee geöffnet)

Pizzaria Padre Pio (Mo. Ruhetag)

 

Im Herbst ruht frühmorgens der Nebel in den Tälern, während auf den Höhen bereits die Sonne scheint – die schönste Jahreszeit für die Wanderung rund um Wiblingwerde.

In Wiblingwerde wurde im wahrsten Sinne des Wortes „die Kirche im Dorf gelassen“. Die 1316 erstmals erwähnte spätromanische Johanniskirche steht im Mittelpunkt des Dorfes wie des Dorflebens, und so beginnt und endet hier „Am Dorfplatz“ die 8,5 km lange Wanderung rund um das mit 462 Metern über NN höchstgelegene Kirchdorf der Mark. Die Kirchturmspitze mit dem markanten Bronzehahn bleibt dabei fast immer in Sichtweite.

Für die mittelschwere Strecke sollten etwa 3 Stunden eingeplant werden. Vom Erholungsort Wiblingwerde aus streift die Route die Dörfer Wörden und Veserde. Dazwischen: ausgedehnte, einsame Waldgebiete. Der Rundwanderweg verläuft in weiten Teilen über die Höhenzüge. Bei gutem Wetter bieten sich auf dem Bergrücken des Viehkopfes und am Hartmoll spektakuläre Fernsichten bis hinein ins Ruhrgebiet und ins Münsterland.

Es lohnen die Besichtigung der ev.-reform. Johanniskirche (www.kirche-wiblingwerde.de), des Kornspeichers und der Heimatstube (www.nachrodt-wiblingwerde.de).

Informationen

Wegbeschreibung

Vom Dorfplatz aus wenden Sie sich an dem Kirchturm der Dorfkirche vorbei nach Westen. Sie treffen auf die Harpkestraße, folgen ihr ein Stück nach rechts und biegen nach ca. 100 m nach links auf den markierten Wanderweg (SGV: weißer Balken, Gemeinderundweg: Roter Punkt auf weißem Grund). Sie durchqueren Wörden und erreichen von der Kreisstraße 24 aus den Hangweg, der Sie durch den Wald nach Veserde führt. Bevor Sie nach rechts steil bergauf steigen, genießen Sie den Ausblick auf das Wördener Bachtal und die jenseitigen Höhen. Wenn Sie die Straße erreichen, empfiehlt es sich, einen kleinen Umweg rechts den Wald hinauf zu machen und dem Eichenblatt oder der Tanne zu folgen. So vermeiden Sie den Weg über die Kreisstraße und erleben einen lohnenswerten Fernblick über Dortmund bis tief ins Münsterland. Am Schloss Hotel Holzrichter vorbei gehen Sie geradeaus durch Hartmoll, um dann hinter den letzten Häusern nach rechts in die Wiese abzubiegen. So gelangen Sie ins Tal der Becke und überqueren den Bach. Aus dem Tal heraus beginnt nun der Aufstieg zurück nach Wiblingwerde.

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖPNV (Bahn & Bus, nächstgelegene Haltestelle) MVG Linie 49, Bürgerbus

Anreise

A45 Abfahrt Lüdenscheid Nord, L692 Richtung, vom Lennetal über B236 Nachrodt-Wiblingwerde L692 Richtung Wiblingwerde. Diese Strecke ist nur geeignet für PKW.

Parken

Am Dorfplatz, 58769 Nachrodt-Wiblingwerde OT Wiblingwerde

Brenscheider Kornmühle




7742195

Die Brenscheider Kornmühle mit ihrem Backofenanbau und die Brenscheider Ölmühle bilden ein einmaliges Mühlenensemble in Westfalen.

Weiterlesen

Heimatstube Wiblingwerde




56617778

Die Heimatstube, gelegen an der Nachrodter Straße 8a im Ortskern von Wiblingwerde, wurde am 30.

Weiterlesen