Loading...

Auf den Spuren der Rosenau

Einmal Weslarn und zurück

Im Einklang mit der Natur sein und gleichzeitig viele interessante Informationen rund um einen Ortsteil der Gemeinde Bad Sassendorf lernen. Das geht bei diesem Mikroabenteuer!

Wir starten unsere Wanderung am Wanderparkplatz "Klärteich" (an der K5). Direkt vor der Einmündung in den Wanderweg gibt es kostenfreie Parkplätze. Dann kann es auch schon losgehen.

Immer der Rosenau nach, begegnen uns nach wenigen Metern einige Kopfweiden am linken Wegesrand. Genauere Informationen zu diesen Bäumen erfahrt Ihr im späteren Verlauf des Spaziergangs.





  • Die Wanderung startet auf dem Wanderparkplatz am Klärteich




  • Die Kopfweiden am Wegesrand.

An einigen Stellen findet Ihr Infotafeln. Dort werden Flora und Fauna im Naturschutzgebiet Rosenau genauer erklärt.

Wir folgen der Rosenau weiter durch die schöne Landschaft...





  • Eine der Infotafeln im Naturschutzgebiet Rosenau.




  • Die Rosenau läuft direkt am Weg entlang.

Immer wieder bieten sich schöne Ausblicke in die Felder, aber auch kleine bewaldete Teilstücke gibt es. Dort spenden die Bäume in den Sommermonaten wohltuenden Schatten während des Spaziergangs.





  • Blicke in die Felder der Soester Börde.




  • Bäume entlang der Rosenau.

An einigen Stellen gibt es sogar die Möglichkeit die Rosenau zu überqueren. Bänke laden zu einer kleinen Pause ein. Hier kann man wunderbar die Natur genießen.





Eine der Brücken über die Rosenau.

Aber es gibt auch noch andere Möglichkeiten den Bach zu überqueren. Menschen mit der entsprechenden Geschicklichkeit können auch einfach über zwei Holzbalken gehen. Ansonsten findet man auch dort Raum zum Entspannen und Genießen.





  • Der Weg über die Rosenau für alle Balance-Talente.




  • Sitzgelegenheit an der Rosenau.

Anschließend beginnt auch schon der Endspurt in Richtung Weslarn. Wenn der Wasserstand der Rosenau etwas höher ist, kann es aber auch noch nass werden.





Hier kann es bei höherem Wasserstand nass werden.

Kurz darauf kommen wir in Weslarn an. In der Mühle direkt am Weg wird durch Wasserkraft Strom erzugt. Gut versteckt!





Die Mühle in Weslarn.

Wenn wir den Weg durch das Naturschutzgebiet verlassen laufen wir rechts bis zur nächsten Kreuzung und dort wieder rechts zum Kirchkamp, der Durchfahrtsstraße von Weslarn.

Falls ihr im Naturschutzgebiet noch nicht auf Enten oder Vögel getroffen seit, seht ihr hoffentlich dort - nach viel Flora - auch ein kleines Stück Tierwelt an der Straße.

Aber auch in Weslarn gibt es schöne Orte für eine kleine Pause. Was es mit der kleinen grünen Tafel neben der Bank (rechtes Bild unten) auf sich hat, erfahrt Ihr gleich.





  • Tiere am Wegesrand in Weslarn.




  • Ein schönes Platz am Wasser in Weslarn.

Am Kirchkamp angekommen biegt Ihr links ab und folgt der schönen Allee bis zur St. Urbanus-Kirche.





  • Der Kirchkamp in Weslarn. Eine traumhafte Allee!




  • Die St. Urbanus-Kirche in Weslarn.

Dort findet ihr den Ausgangspunkt für einen historischen Dorfrundgang durch Weslarn. Gestaltet Eure Entdeckungstour durch Weslarn gern individuell und wählt die Sehenswürdigkeiten aus, die Euch am meisten interessieren. Vielleicht sind das ja sogar alle 16...





Der historische Dorfrundgang in Weslarn.

Nach dem schönen Dorfrundgang machen wir uns auf den Rückweg. Folgt dem Kirchkamp wieder bis kurz vor den Ortsausgang und biegt bei der letzten Gelegenheit rechts in den Mühlenweg.

Auf dem Weg dorthin kommen wir zum Beispiel an Station 14 des historischen Dorfrundgangs vorbei. Was das wohl ist (oder war)?





  • Eine Station des historischen Dorfrundgangs in Weslarn.




  • Der Mühlenweg in Weslarn.

An der Kreuzung im Mühlenweg biegt Ihr in dieser Richtung natürlich links ab und bei der Mühle kommt Ihr links wieder in das Naturschutzgebiet.

Habt Ihr eigentlich auf dem Hinweg schon die Erklärung zu den Kopfweiden gefunden? Nein? Auf der zweiten Tafel am rechten Wegesrand findet Ihr sie. Haltet die Augen offen!





  • An der Mühle zweigt der Weg in das Naturschutzgebiet ab.




  • Die Infotafel zu den Kopfweiden. Hier steht sie!

Genießt den Spaziergang durch das Naturschutzgebiet! Wenn Ihr wieder auf dem Wanderparkplatz am Klärteich angekommen seit, könnt Ihr noch die schöne Vogelbeobachtungsplattform nutzen. Auch wieder ergänzt durch spannende Informationen zu den verschiedenen Vogelarten.





Die Vogelbeobachtungsplattform am Klärteich.

Wir wünschen Euch viel Spaß bei diesem Mikroabenteuer!